Symptome bei Schlafstörungen

Die Leistungsfähigkeit sinkt. Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten, sowie Müdigkeit und Energielosigkeit plagen uns. Außerdem kann es zu körperlichen und psychischen Folgeerkrankungen kommen.

Ursachen von Schlafstörungen

Die Ursachen sind vielfältig. Oft führen psychische Probleme und Stress zu Schlaflosigkeit. Daneben gibt es aber auch körperliche Ursachen, wie zum Beispiel die Schlafapnoe (nächtliche Atemaussetzer) oder starkes Schnarchen. Auch hormonelle Störungen oder Herzkreislauferkrankungen können ein Auslöser sein. Um eine körperlicher Ursache auszuschließen, sollte gegebenenfalls ein Arzt aufgesucht werden. Auch die Lebensumstände haben eine große Auswirkung. Was Sie jetzt vermutlich nicht gerne hören? Alkohol, Nikotin und gehaltvolles Essen nehmen ebenso Einfluss auf Ihren Schlaf. Häufig ist eine schlechte Schlafhygiene mitverantwortlich. Dazu gehören auch das Handy am Bett, zu viel Licht oder Lärm sowie eine falsche Matratze.

 


 

Kontakt